09
SEP
2015
ISOTEK EVO3 SEQUEL: 5-Sterne-Test bei Hi-Fi Choice

"Wenn man das IsoTek-Netzkabel EVO 3 Sequel an einem Naim ND5 XS Streamer einsetzt – einem Gerät, das sich bestens dafür eignet, Unterschiede in der Filterung der Stromversorgung zu erkennen –, belohnt der Naim dies mit einer ausgewogeneren  und detailreicheren Wiedergabe. Beim Hören des ungestümen ‚Colour Map Of The Sun’ von den Pretty Lights über das zum Vergleich herangezogene [und mehr als doppelt so teure Netzkabel EVO3] Sequel ist die Wiedergabe noch kontrollierter und hat eine Raffinesse, die sonst fehlt. Der Klang bleibt ausgewogen und detailreich, aber man hat den Eindruck, das Audiosignal tritt in den Vorder- und die Störungen in den Hintergrund. Mit einem Sequel an einem Naim Supernait 2 und dem Avid Pellar Phonovorverstärker sind die Veränderungen zwar nicht ganz so deutlich, aber auch hier hört man mit dem Netzkabel mehr Feinheiten, ohne dass sich die Klangfarbe verändert. Die Unterschiede zwischen dem Sequel und Premier sind nicht so ausgeprägt wie die zwischen einem kostenlos beigepackten Standardkabel und einem hochwertigen Einsteigerkabel, doch das Sequel ist bestens verarbeitet, sehr preiswert und sorgt insbesondere bei Quellgeräten für eine Leistungssteigerung."