08. Januar 2018

AVID Ingenium und Pellar: Supertests von theaudiophileman.com

Neben einem ausführlichen Report über einen Firmenbesuch beim englischen HiFi-Spezialisten AVID startet der “Audiophile Man” Paul Rigby das HiFi-Jahr 2018 mit lesenswerten fantastischen Tests des AVID Plattenspielers Ingenium und des Vorverstärkers Pellar.

“Sollten Audiophile ihr Geld für einen AVID Ingenium ausgeben statt für einen billigeren Plattenspieler und entsprechend mehr LPs? Das hängt von den jeweiligen Anforderungen ab. Wer einen preiswerten Plattenspieler sucht, der die wesentlichen Aspekte jeder Schallplatte lebendig und präzise reproduziert, ist mit einem gut konzipierten Einsteigermodell bestens bedient. Wer jedoch der Musik auf den Grund gehen möchte, ihre Vielschichtigkeit entdecken, die Wahrheit, die einem die Musik vermitteln möchte, aufspüren und die Emotionen eines Sängers erleben will, braucht einen höherwertigen audiophilen Analogplayer. Der AVID Ingenium ist ein idealer Einstieg in diese Welt. Das Gerät ist nicht billig, aber ein preisgünstiger audiophiler Plattenspieler, der mit seiner hervorragenden Verarbeitungs- und Klangqualität alle Voraussetzungen für ein ernsthaftes Musikerlebnis bietet.

Plus
Basswiedergabe
Detailreichtum in den oberen Mitten
Verarbeitungsqualität
Flexibilität
Klarheit

Minus
nichts”

“Der AVID Pellar bewahrt das Hörbild vor klanglichem Abfall und ist nahezu frei von Verzerrungen. Die klanglichen Nuancen jedes einzelnen Instruments sind hervorragend auszumachen und gehen nicht – wie sonst häufig üblich – in Verzerrungen unter. Der Pellar liefert ein repräsentatives, die Musik in all ihren Facetten darstellendes Klangbild.

Plus
gutes Preis/Leistungsverhältnis
Aufbau
Klangqualität
Flexibilität

Minus
nichts”

Lesen Sie hier den gesamten Ingenium-Test Lesen Sie hier den gesamten Pellar-Test Lesen Sie hier den AVID Hifi Report