07. April 2022

Avid Ionic: MC-Abtaster ist neue i-fidelity.net Referenz

Anfang April 2022 testet das Online-Magazin i-fidelity.net das MC-Tonabnehmersystem Avid Ionic und verleiht ihm Referenz-Status:

„Wenn sich eine komplette Big Band im Hörraum einfindet und Tom Gaebel das Mikrophon ergreift, kann es schon mal eng werden, selbst wenn das Album »Perfect Day« heißt. Doch mit dem Ionic an der Spitze haben nicht nur alle Musiker ausreichend Platz, sondern sogar noch Luft drumherum. Mit hoher, teilweise geradezu erschreckender Glaubhaftigkeit entsteht die Musik, was zum einen durch die räumliche Abbildung gelingt und zum anderen auf Natürlichkeit fußt. Es braucht keine Anstrengung, Gaebels Stimme zu identifizieren, die stabil im Zentrum der Stereo-Basis abgebildet wird. Anschwellende Einsätze der Bläser zeugen von unbegrenzter Energie. Vom klanglichen Niveau orientiert sich das Ionic an den Fähigkeiten des teureren Clearaudio-MC-Tonabnehmers Stradivari.

[…]

Ganz andere Herausforderungen stellt Keith Jarretts »Book Of Ways«, und genau auf die scheint das Avid-System gewartet zu haben, denn jetzt kommen seine Auflösungsfähigkeiten voll und ganz zur Geltung. Jede einzelne Saite des Klavichords ist hörbar, ohne dass man das große Ganze aus der Aufmerksamkeit verliert. In Teilen spielt Jarrett zwei der Instrumente parallel, wobei die Mikrophone sehr nah an ihnen platziert waren. Das führt zu dieser erstaunlichen Nähe und Intensität, welche »Book Of Ways« besitzt.[…] Wenn dabei die Rille vom Avid Ionic abgetastet wird, ist das Ergebnis eine klangliche Offenbarung, die nur mit »überragend« korrekt beschrieben ist.

 

Testergebnis
Einst führte Avid-Chef Conrad Mas seine Laufwerke nach dem klangorientierten Prinzip »good-better-best« vor. Theoretisch ist das jetzt auch mit den Tonabnehmern Ionic, Boron und Reference Ruby möglich. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass bereits das Ionic überragend klingt. Dieser MC-Tonabnehmer ist überdurchschnittlich schnell und präzise in der Abbildung, offenbart exzellente räumliche Abbildungsfähigkeiten und transferiert den ohnehin genussvollen Klang von Vinyl auf höchstes Niveau. Hinzu kommen noch das problemlose Handling bei Einbau und Justage sowie bei der täglichen Nutzung. So sorgt der lange Nadelträger beispielsweise dafür, dass man die gewünschte Absenkposition auf der Platte nicht verfehlen kann. In Summe ergibt sich für das Avid Ionic deshalb der i-fidelity.net-Referenz-Status.

Klangqualität: hervorragend
Ausstattung: sehr gut
Verarbeitung: sehr gut“


Lesen Sie hier den gesamten Test