02. Oktober 2018

IsoTek EVO3 Ascension: 5-Sterne-Test von Hi-Fi World

“Und wie klingt es? Meine hochwertige Testanlage bestand aus dem Auralic G2 Streamer, einem Prisma Callia D/A-Wandler sowie einem Focal Utopia-Kopfhörer und Quadral Aurum Wotan VIII-Lautsprechern. Und ja, dieses Kabel bringt einige subtile Verbesserungen, wenn es um das Timing und die Räumlichkeit audiophilem Hi-Res-Material geht (z.B. den exzellenten Blue Coast-Aufnahmen von Emily Palen ‚Light in the Fracture‘ und Garett Brennans ‚Alta Powder Day‘).

Wenn ich sehr genau hinhörte, konnte ich einen Unterschied wahrnehmen, ob das Kabel direkt an einer Wandsteckdose oder über einen Mehrfachstecker angeschlossen war (direkt ist natürlich besser). Ebenso klang es anders, je nachdem, ob ich das Kabel für den DAC oder den Streamer einsetzte – ersteres schien den größten Nutzen zu bringen.

Ich will ehrlich sein: Um wirklich alle Vorteile des Isotek EVO3 Ascension herausholen zu können, braucht man wahrscheinlich eine noch bessere Anlage – vielleicht große Elektrostaten? –, als ich sie zu meiner Verfügung hatte. Und unter diesem Vorbehalt würde ich dazu raten, das Kabel vor dem Kauf einmal selbst zu testen – es ist ein hochmodernes Netzkabel für hochmoderne HiFi-Systeme.

Urteil

Herausragend – gehört zu den Besten
Was für ein Kabel! Was für ein Preis!

Pro
– spürbare Verbesserungen in Auflösung, Räumlichkeit und Timing

Kontra
– sehr schwer
– sehr teuer”

Download des gesamten Tests (in Englisch)