13. August 2019

Q Acoustics Concept 300: Referenztest beim lite-magazin.de

“Das Ziel der Q Acoustics Concept 300 war eine quasi verkleinerte Concept 500 – und dieser Plan ist beeindruckend gelungen. Der Kompaktlautsprecher glänzt mit Präzision und Transparenz, beeindruckt aber insbesondere durch ein Volumen und eine Basskraft, mit der sich die Bassreflex-abgestimmte 300er als eine Art Miniaturisierung des Flaggschiffs präsentiert. Kein Wunder, denn hier sind von der 500er etliche Features zur Vibrationsminimierung übernommen worden, dazu gesellen sich einige neue Entwicklungen – etwa die bodenseitige Lagerung auf Federn oder der Tensegrity-Standfuß, der das Schwingungsvermeidungs-Konzept der Concept 300 fortsetzt und deshalb fest zu diesem Schallwandler dazugehört. Dank dieses Konzepts behält der Zwei-Wege-Schallwandler selbst bei hohen Pegeln Klarheit und Kontrolle. Dadurch bietet die 300 in allen Hörsituationen einen exzellenten Detailreichtum, eine atemberaubende Auflösung und eine herausragende räumliche Abbildung. Auch optisch ist die Verwandtschaft zur großen 500 klar zu erkennen, etwa an dem gerundeten Korpus-Design oder an der markant-aparten Lack/Holz-Kombination der Oberfläche. Die Verwandtschaft ist eindeutig – und somit bietet die Concept 300 Exzellenz im Kompakt-Format.

PRO
+ natürliches, volumenreiches Klangbild mit exzellenter Transparenz und Räumlichkeit
+ hervorragende Verarbeitungs- und Materialqualität
+ durchdachtes Schwingungsdämpfungs-Konzept mit Dual Gelcore-Gehäuse, Point 2 Point-Gehäuseversteifungen, entkoppelndem Federungssystem und Tensegrity-Standfüßen
+ innovative Standfuß-Lösung
+ Hochton per Steckbrücke veränderbar
+ sehr gutes Design

KONTRA
– keine Stopfen (wie bei der Concept 500) für die Veränderung der Bassreflexabstimmung

Bewertung
Klang (60 %): 98/100
Praxis (20 %): 97/100
Ausstattung (20 %): 98/100
Preis/Leistung: gut”

Lesen Sie hier den gesamten Test Download des gesamten Tests als PDF-Datei