04. Mai 2021

Q Acoustics Q Active 200: Bestnoten und “Top-Design” Award von i-fidelity.net

“Bei einer stilistisch bunten Mischung aus Musiktiteln jedweder Couleur kristallisierte sich folgender tonaler Charakter heraus: spielfreudig schwungvoll, aber nicht überbordend, stets eher einer ausgewogenen, strukturierten Idee folgend anstelle sich eines kurzzeitigen Effekts ausliefernd. Der Tiefton entspricht der straffen und klaren, weniger einer diffus wummernden, effektheischenden Sorte, was immer zu begrüßen ist. Gerade im Bassbereich erweist es sich als lohnend, mit der Aufstellung zu experimentieren. So niedrigschwellig das System technisch ist, so sehr profitiert es diesbezüglich vom Engagement des Besitzers in Sachen Raumpositionierung. Zwar bieten die rückseitig zu aktivierenden EQs hier Hilfestellung, aber deren Wirkung liegt auf der dezenten Seite.

[…]

Aufgrund von Treibergröße und Gehäusevolumen ist der Bassbereich naturgemäß limitiert, aber dank der Kontrolle durch den DSP zieht er sich fast immer sauber aus der Affäre. Dennoch: Bei Musik mit ausladender dynamischer Spannbreite wie zum Beispiel großkalibriger Orchesterklassik oder im Falle von Tiefton-dominiertem HipHop kommt der Lautsprecher an sein Limit, insbesondere wenn der Raum 25 Quadratmeter deutlich überschreitet. Hier dürfte ein zusätzlicher Subwoofer Abhilfe schaffen, der über den Cinch-Output des Hub eingeschliffen werden kann. Oder der Interessent orientiert sich in Richtung der Standlautsprecher-Version Q Active 400, die im Laufe dieses Jahres erscheint und über mehr Leistung, Volumen und Membranfläche verfügt. Von diesen natürlichen Grenzen des kleinen Zweihunderters unbenommen bleiben dessen Qualitäten im Bereich Mittel- und Hochton: die sehr seidige Präsenz gerade bei Stimmen, eine strahlende, aber nicht überzeichnete Höhenwiedergabe und – ich sage es nochmal, aber hier überragt das System wirklich – diese extrem räumliche Darstellung. Dadurch gewinnt die Musik jene schwebende, losgelöste Ausstrahlung, welche die Hörerfahrung so echt wirken lässt.

 

Fazit
Bei seinen ersten Aktivlautsprechern hat sich Q Acoustics den Anforderungen der Zeit gestellt und gleich ein komplettes kabelloses HiFi-System entworfen. Das Q Active 200 ist aufgrund seiner offenen Konzeption sehr flexibel für vielfältige Streaming-Strategien einzusetzen, nimmt aber auch externe Hardware mit ins Boot. Alle Signalquellen profitieren von einer sehr guten Wiedergabequalität. Hier sticht insbesondere die Einzeldisziplin ‘Räumlichkeit’ deutlich heraus. Dass die Industrie-Designer beim Q Active 200-Lautsprecher im Verbund mit seinem Tensegrity-Standfuß obendrein noch einen besonders inspirierten Moment hatten, rundet die positive Gesamtwirkung auf sehr attraktive Art und Weise ab.

Klangqualität: sehr gut
Labor: gut
Ausstattung: sehr gut
Verarbeitung: überragend”

Lesen Sie hier den gesamten Test